0381 4902910
info@juwelier-zeitlos.de
Mo-Sa 10 bis 18 Uhr

Aufbewahrung von Schmuck – so gehts

Damit Ihnen Ihre Schmuck-Lieblingsstücke lange Freude bereiten, benötigen sie die richtige Pflege. Wir haben wichtige Tipps zusammengestellt, wie die Aufbewahrung des Schmucks optimal gelingt und verraten, warum eine regelmäßige Reinigung wichtiger Pflegebestandteil ist.

Schmuck aufbewahren - Tipps unserer Experten

Bei der Aufbewahrung von Schmuck heißt es: Materialien trennen. Goldenen Schmuck sollten Sie immer zusammen mit Gold aufbewahren, Silber mit Silber usw. Um Schädigungen am häufig empfindlichen Material zu vermeiden, am besten alle Stücke mit etwas Abstand zueinander aufhängen bzw. hinlegen.

Für Ketten bietet sich eine hängende oder liegende Aufbewahrung an. Auf diese Weise vermeiden Sie, dass sich in den Ketten unschöne Knötchen bilden, welche sich womöglich später nicht mehr entfernen lassen.

Aufbewahrung des Schmucks in einem verschlossenen Gefäß

Um Staubablagerungen oder Ausbleichungen bei den Lieblingsschmuckstücken zu vermeiden, am besten in einer abgeschlossenen Box verwahren. Auf diese Weise bleibt der Schmuck sauber und ist keinen Umwelteinflüssen ausgesetzt.

Für die Aufbewahrung von Schmuck wie Ringen sind Kästchen mit einzelnen Abteilen für die Ringe bzw. spezielle softe Ringhalter besonders gut geeignet. Auch hier gilt: Nie mehrere Ringe zusammen in einem Fach aufbewahren, denn das Aneinanderreiben der Materialien könnte unschöne Kratzer auf der Ringoberfläche verursachen.

Aufbewahrung von Schmuck: regelmäßige Reinigung ist essenziell

Die Schmuckstücke kommen meist beim Tragen mit der Haut in Kontakt. Durch Schmutz oder Rückstände von Kosmetikpräparaten können sich Ablagerungen auf dem Schmuck bilden. Bleiben diese über einen längeren Zeitraum unbehandelt, kann dies Materialschäden hervorrufen.

Bevor Sie das Schmuckstück in die Aufbewahrung legen, reinigen Sie es am besten sanft mit einem weichen Tuch. Finden sich hartnäckige Verschmutzungen, beispielsweise Cremerückstände oder Talg, nutzen Sie ein Tuch mit klarem Wasser ohne Reinigungsmittel. Wischen Sie mehrmals sanft über die Stelle, um den Schmutz anzulösen und ihn im Anschluss mit einem sauberen Tuch zu entfernen. Wattestäbchen können bei filigranen Mustern helfen, die Schmutzrückstände aus den Ecken zu lösen.

Keine Aufbewahrung von Schmuck im Badezimmer

Ist die Aufbewahrung Ihres Schmucks im Badezimmer? Damit gehören Sie zu einer Vielzahl von Schmuckliebhabenden, die es Ihnen gleichtun. Das feucht-warme Klima im Badezimmer kann die Schmuckstücke jedoch schädigen. Deshalb am besten in einem Raum mit Zimmertemperatur in einem abgeschlossenen Behältnis aufbewahren. Das Schlafzimmer bietet sich hierfür besonders an.

Tafelkreide schützt Silberschmuck vor Verfärbungen

Häufig ist die Aufbewahrung von Schmuck aus Silber gar nicht so einfach, denn trotz Reinigung oder Verschließen bilden sich unschöne Stellen am silbernen Schmuckstück. Schwefelteilchen, die sich in der Luft befinden, können mit dem empfindlichen Silber reagieren, was unschöne Verfärbungen zur Folge haben kann.

Legen Sie am besten etwas Tafelkreide in die Aufbewahrung Ihres Silberschmucks. Die Kreide bindet die Schwefelteilchen und schützt den Schmuck vor den Verfärbungen.

UV-Schutz für Schmuckstücke mit Edelsteinen

Sie funkeln so wunderschön und sind viel zu schade für die Aufbewahrung in einer Box – Schmuckstücke mit Edelsteinen sollten jedoch gerade auf diese Art aufbewahrt werden. Das Wichtigste für sie ist der Schutz vor den UV-Strahlen, denn sie können die Edelsteine verfärben. Deshalb unbedingt bei der Aufbewahrung des Schmucks mit Edelsteinen an eine luftdichte Schatulle ohne Sichtfenster denken und sie keinesfalls direkt an das Fenster platzieren.

Juwelier Zeitlos

Eselföterstr. 31
18055 Rostock
Telefon: 0381 490 29 10
 

Öffnungszeiten:
Montag - Samstag: 10:00 bis 18:00 Uhr oder nach Vereinbarung

 

Juwelier Zeitlos