0381 4902910
info@juwelier-zeitlos.de
Mo-Sa 10 bis 18 Uhr

Die Hochzeitsnacht und ihre Bedeutung

Der Tausch der Trauringe hat stattgefunden, die Feier neigt sich dem Ende entgegen und für das frisch vermählte Paar kommt nun der romantische Teil, die Hochzeitsnacht. Was in der heutigen Zeit ein krönender Abschluss jeder Hochzeitsfeier ist, hatte damals noch eine ganz andere Bedeutung. Die moderne ist mit der früheren Hochzeits Nacht nicht vergleichbar. In diesem Artikel erklären wir ihnen die heutigen Rituale sowie die Bedeutung der damaligen Hochzeitsnacht. Zum Schluss geben wir ihnen noch einige Tipps mit auf den Weg für die gemeinsamen Stunden zu zweit.

Das Ritual der heutigen Hochzeitsnacht

Was in der heutigen Zeit als romantische Geste gesehen wird, hat einen weitreichenden Hintergrund. Um böse Dämonen unter der Türschwelle von der Frau abzuhalten, wurde diese hinübergetragen. Das symbolisiert den mutigen Mann, der seine Braut vor den Dämonen ins eigene Heim rettet und dabei keine Angst zeigt.

Die Hochzeitsnacht in der früheren Zeit

Im Vergleich zur heutigen Zeit hatten Hochzeitsnächte damals eine andere Tradition. Vor der Eheschließung gingen Frau und Mann jungfräulich in die gemeinsame Hochzeitsnacht. Die Familie des Bräutigams forderte am nächsten Morgen einen Beweis, dass die Frau als Jungfrau in die Ehe gegangen ist. Auch der Familie der Braut war der Beweis sehr wichtig. Ging eine Frau nicht unberührt in die Hochzeitsnacht, so brachte sie Schande über die eigene Familie. Im Vergleich zur heutigen Zeit war die Hochzeits Nacht also keine romantische Zweisamkeit, sondern sollte vielmehr die Jungfräulichkeit der Braut beweisen.

Mit diesen Tipps genießen Sie ihre Hochzeitsnacht

Wie Sie sicherlich erkennen, hat die heutige Hochzeitsnacht eine viel intimere Bedeutung als früher. Der Sex war damals fester Bestandteil dieser gemeinsamen Zeit, heutzutage können Sie das Ganze aber etwas lockerer angehen. Ein Tipp an dieser Stelle. Nehmt euch den gegenseitigen Druck und sprecht vorab über die Erwartung der gemeinsamen Hochzeitsnacht. Lasst Ideen miteinfließen, damit es ein besonderes Erlebnis wird. Mittlerweile gibt es unzählige Paare, welche gänzlich auf Sex in dieser Nacht verzichten, wohingegen für andere der Liebesakt ein fester Bestandteil darstellt.

Hochzeitsnacht – drei lustige Ideen für die Gäste

Den letzten Nerv rauben Im wahrsten Sinne des Wortes kann dieser Streich dem Brautpaar den letzten Nerv rauben. Die Gäste der Hochzeit können sich einen riesen Spaß erlauben, indem Sie mehrere Wecker im Schlafzimmer des Brautpaares verstecken, welche in unregelmäßigen Abständen klingeln. Bunte Überraschung Die Wahl sollte auf ein Zimmer fallen, durch welches das Brautpaar auf jeden Fall zur Hochzeits Nacht durchmuss, beispielsweise der Flur. Als Streich lassen sich überall Luftballons verteilen. Eine lustige Hochzeitsnacht auf diese Art kann am Morgen durch das Knallen der Ballons zum extra Spaß werden. Blumenbeet gefällig? Eher ein Klassiker unter den Hochzeitsstreichen, vielleicht sollte die Wahl nicht unbedingt auf das Bett fallen. Besser eignet sich das Badezimmer. Für diesen Streich lässt sich die Badewanne mit Folie bedecken, danach wird diese mit Erde befüllt. Anschließend ein paar Blümchen einpflanzen und fertig ist der Streich. Für Braut oder Bräutigam mit Sicherheit ein lustiger Schreck am Morgen nach der Hochzeitsnacht. Am Ende kann das Brautpaar die Pflanzen als Geschenk ansehen und diese in kleine Kübel einpflanzen.

Juwelier Zeitlos

Eselföterstr. 31
18055 Rostock
Telefon: 0381 490 29 10
 

Öffnungszeiten:
Montag - Samstag: 10:00 bis 18:00 Uhr oder nach Vereinbarung

 

Juwelier Zeitlos