0381 4902910
info@juwelier-zeitlos.de
Mo-Sa 10 bis 18 Uhr

Uhr reinigen – so machen Sie es richtig?

Auch diejenigen, die mehrere Uhren besitzen, haben ein besonderes Lieblingsstück, das täglich das Handgelenk ziert. Bei einer genaueren Betrachtung machen sich optische Veränderungen bemerkbar.  Damit die Uhr lange ihre Schönheit behält, ist das Uhren reinigen eine wichtige Angelegenheit. Um die Uhr richtig reinigen zu können, wird ein passendes Reinigungsmittel benötigt, um das Material zu schonen. Wer zudem die richtigen Handgriffe kennt, erledigt das Armbanduhr reinigen im Handumdrehen.

Die Uhr reinigen – So gelingt es am besten!

Zum großen Teil kommt es beim Uhren reinigen auf das Material an. Hat die Uhr ein Kautschuk oder Lederarmband, lassen sich Verschmutzungen relativ einfach entfernen. Anders sieht es da beim Reinigen von Uhren mit Metallarmbändern aus. Dieses gestaltet sich ein wenig aufwendiger. Grundsätzlich gibt es drei wesentliche Schritte:

  1. groben Schmutz entfernen
  2. Gehäuse der Uhr reinigen
  3. Armband säubern

1. groben Schmutz entfernen

Den ersten Schritt bildet die oberflächliche Reinigung. Ein weiches Tuch ist ideal, um das Armband und Gehäuse zu säubern. Am besten eignet sich dafür ein Mikrofasertuch, weil damit keine Kratzer entstehen. Besonders gründlich wird das Ergebnis, wenn beim Uhr reinigen das Uhrband vom Gehäuse abgenommen wird.

2. Gehäuse der Uhr säubern

Als nächstes wird sich das Uhrengehäuse vorgenommen. Handelt es sich um ein wasserdichtes Modell, bietet sich zum Uhr reinigen ein feuchtes Tuch an. Um schwer zugängliche Zwischenräume zu säubern, sind Wattestäbchen sehr praktisch. Zu bedenken ist aber beim Uhr reinigen, das anschließend das Gehäuse vollständig trocknen muss. Dafür wird der Zeitmesser auf einem weichen Tuch abgelegt.

3. Armband säubern

Ist der Vorgang abgeschlossen, ist beim Uhr reinigen das Armand an die Reihe. Dafür stehen zwei Möglichkeiten zur Auswahl. Besonders effektiv aber ein wenig mühsam gestaltet es sich, wenn die einzelnen Glieder des Uhrbands mit Wattestäbchen und Zahnbürste bearbeitet werden. Sämtliche Zwischenräume lassen sich damit aber von Verschmutzungen, Ablagerungen und Hautpartikeln befreien. Besonders gründlich werden Verschmutzungen aus dem Metallarmband mit einem Ultraschallgerät entfernt, die der Uhrmacher beim Uhr reinigen nutzt. Weitere Möglichkeiten sich über verschiedenen Schmuck zu informieren, finden Sie bei juwelier-zeitlos.de.

Uhrwerk reinigen und pflegen

Die Reinigung des Uhrwerks gestaltet sich deutlich schwieriger als das Uhr reinigen. Nötigt wird dieses allerdings, wenn sich Gangabweichungen einstellen. Die Uhr reinigen und innen von Staub und Verharzungen zu befreiten gelingt, wenn das Uhrwerk aus dem Gehäuse herausgenommen wird. Dafür wird das Uhrwerk zerlegt und sehr vorsichtig der Schmutz und altes Uhrenöl entfernt.  

Gerade bei einer hochwertigen Uhr aus dem Luxussegment sollte regelmäßig  eine Inspektion des Uhrwerks durchgeführt werden. Ein genauer, fachmännischer Blick reicht häufig aus, ob eventuell Verschleißteile wie die Gehäusedichtung ersetzt werden müssen. Auch Ankerrad, Sekundenrad, Tubus und Krone unterliegen einer starken Beanspruchung und sollten in einem bestimmten Rhythmus gewechselt werden.

Das Uhr reinigen kann einen Laien schnell überfordern. Am besten ist daher, das Uhrwerk von einem Uhrmacher oder Juwelier instand setzen zu lassen. Er hat das Know-how und langjährige Erfahrung, ist ein Fachmann auf diesem Gebiet und weiß genau, worauf es beim Uhrwerk reinigen ankommt. Daher lohnt sich eine professionelle Reinigung der Uhr immer. Danach wird die Uhr wieder einwandfrei laufen und für die nächsten Jahre geschmackvoll das Handgelenk schmücken.   

 

Juwelier Zeitlos

Eselföterstr. 31
18055 Rostock
Telefon: 0381 490 29 10
 

Öffnungszeiten:
Montag - Samstag: 10:00 bis 18:00 Uhr oder nach Vereinbarung

 

Juwelier Zeitlos