0381 4902910
info@juwelier-zeitlos.de
Mo-Sa 10 bis 18 Uhr

Ring ist nicht gleich Ring – Wir klären auf!

Erst die Verlobung und dann die Eheschließung. Beides wird mit einem Ring besiegelt. Doch worin besteht der Unterschied zwischen Verlobungsring und Ehering? So viel vorab: Funkeln darf es bei beiden!

Unterschied Verlobungsring und Ehering: so bedeutsam sind beide Ringversprechen

Bevor die Hochzeitsglocken läuten und der Ehering feierlich übergestreift wird, hat ein anderer Ring seinen großen Auftritt: der Verlobungsring. Unterschiede gibt es vor allem bei der Bedeutung beider Ringversprechen.

Der Verlobungsring symbolisiert das Versprechen, bald in den Bund der Ehe einzutreten. Ein Unterschied zwischen Verlobungsring und Ehering besteht zusätzlich in der Tragweise. Häufig ziert der Ring zur Verlobung lediglich den Finger der baldigen Braut, während der künftige Bräutigam auf einen Verlobungsring verzichtet. Ein Brauch, der vor allem in den USA praktiziert wird und auch in Deutschland immer mehr Gefallen findet.

Angehende Bräutigame investieren lieber in einen fulminanten und gerne auch preisintensiven Ring für ihre künftige Braut als Zeichen der Wertschätzung. Dafür verzichten sie selbst auf einen Ring zur Verlobung.

Hier liegt zwischen Verlobungsring und Ehering der Unterschied, denn bei der Vermählung fragen erfahrungsgemäß beide ihren individuellen Hochzeitsring.

Design: der Unterschied zwischen Verlobungsring und Ehering

Der Unterschied zwischen Verlobungsring und Ehering ist häufig schon auf den ersten Blick sichtbar. Ringe zur Verlobung dürfen gern reich mit Edelsteinen bestückt sein. Meist bildet ein üppig funkelnder Stein den Mittelpunkt, häufig sogar ein Diamant. Beliebtes Design ist der Solitär. Ein Schaft aus Silber fasst beispielsweise einen einzelnen Diamanten, welcher durch sein Funkeln unumwunden im Fokus steht.

Während der Verlobungsring äußerst auffällig sein darf, gilt beim Ring für das Eheversprechen deutlich mehr Zurückhaltung. Der Unterschied zwischen Verlobungsring und Ehering liegt u. a. an den verwendeten Materialien und Schmuckelementen. Viele Ehering fallen deutlich schlechter aus, bestehen meist aus Gold, Silber oder Platin. Auf üppige Verzierungen mit Diamanten oder anderen Edelsteinen wird meist verzichtet. Stattdessen ziert den Ehering der Frau häufig ein dezenter kleiner Stein.

Der Unterschied zwischen Verlobungsring und Ehering besteht auch in der Auswahl. Während der Verlobungsring meist heimlich ohne das Wissen die künftige Verlobte durch den Ordner erworben wird, sind an der Auswahl der Ehering meist beide Partner beteiligt.

Es darf auch unkonventionell bei Verlobungs- und Ehering sein

Erlaubt ist, was für den Ringtausch gefällt – bei Verlobung und Eheschließung. Es gibt keine Pflicht einen Verlobungsring zu tragen und eine Vorgabe, wann dieser abzulegen ist. Ob der Ring bei der Verlobung nur der künftigen Braut angesteckt wird oder ob beide Partner diesen romantischen Moment mit einem Ring besiegeln, darf jeder ganz nach Gusto entscheiden.

Wer sich für einen Verlobungsring für beide Partner entschließt, findet unzählige wundervolle Ring-Möglichkeiten. So darf es gern für die Dame des Herzens in üppig-funkelnder Ring mit Edelsteinen sein, während der Herr sich einen weniger prunkvollen Ring stecken lässt. Um dennoch eine Verbindlichkeit mit Ringen zu zelebrieren, wird häufig das gleiche Ringmaterial gewählt.

Tipp: Ein Unterschied zwischen Verlobungsring und Ehering könnte in der Gravur bestehen. Der liebevoll-individuelle gewählte Schriftzug im Ringinneren zur Verlobung und Eheschließung machen das persönliche Band der Liebe, die romantische Geschichte, zu einem unvergesslichen (Ring-) Erlebnis.

Juwelier Zeitlos

Eselföterstr. 31
18055 Rostock
Telefon: 0381 490 29 10
 

Öffnungszeiten:
Montag - Samstag: 10:00 bis 18:00 Uhr oder nach Vereinbarung

 

Juwelier Zeitlos