0381 4902910
info@juwelier-zeitlos.de
Mo-Sa 10 bis 18 Uhr

Schmuck reinigen – häufig unterschätzt

Die Lieblingsschmuckstücke werden direkt am Körper getragen. Somit kommen sie in Kontakt mit Haut, Wärme, Feuchtigkeit oder kosmetischen Produkten. Die Folge: Es bilden sich häufig Ablagerungen auf dem Material, können es sogar unbehandelt schädigen. Möchten Sie lange Freude an Ihren Lieblingsstücken haben, sollten Sie den Schmuck reinigen lassen. Wir unterstützen Sie gern bei der Pflege.

Mindestens einmal jährlich Schmuck reinigen

Damit Kette, Armreif, Ring oder Ohrringe möglichst lange bezaubernd aussehen und Ihnen Freude bereiten, ist eine regelmäßige Reinigung des Schmucks erforderlich. Abhängig von Beanspruchung und Tragehäufigkeit empfehlen wir die Säuberung mindestens einmal jährlich. Lieblingsstücke, die täglich getragen und einer hohen Beanspruchung ausgesetzt sind, brauchen sogar etwas intensivere Pflege.

Um nachhaltige Schäden zu vermeiden, sollten Sie die mechanische Belastung geringhalten. Nehmen Sie beispielsweise den Ring bei aufwendigen Gartenarbeiten oder Saunagängen ab. Verzichten Sie auf den Kontakt der Schmuckstücke mit Parfums, Cremes oder anderen Pflegeprodukten. 

Expertentipps: So lässt sich Gold optimal pflegen

Wie häufig Sie Schmuck reinigen lassen sollten, hängt von Materialqualität und Beanspruchung ab. Gold beispielsweise ist ein äußerst weiches Metall, wird aber durch verschiedene Legierungen veredelt. Sie bestimmen die Reinigungshäufigkeit des Materials. Je höher der Fremdmaterialanteil, desto intensiver der Reinigungsaufwand. Mit Gold-Pflegetüchern können Sie den Schmuck effektiv reinigen und leichte Rückstände entfernen. Benötigen Sie dabei mehr Hilfe, sind wir gern für Sie da.

Lieblingsstücke aus Silber richtig pflegen

Möchten Sie silbernen Schmuck reinigen, hilft eine weiche Zahnbürste dabei. Mit ihr lassen sich angelaufene Stellen auffrischen, sodass das Schmuckstück in neuem Glanz erstrahlt. Hat der Silberschmuck keinen Steinbesatz, können Sie ihn vorsichtig in Alufolie einwickeln und zusammen mit einem Teelöffel Salz und kochendem Wasser übergießen. Einige Minuten in diesem Bad reichen aus, um das Silber wieder strahlen zu lassen.

Ist der Silberschmuck mit einem Stein verziert, benötigt er ganz besonders schonende Pflege. Wir können Ihren silbernen Schmuck reinigen und auch dem Steinbesatz zu einem neuen, glänzenden Auftritt verhelfen.

Schmuck reinigen: So gelingt es mit Edelsteinen

Die Reinigung von Edelsteinen ist indes etwas aufwendiger. Durch ihren organischen bzw. mineralischen Ursprung sollten sie nicht in Berührung mit chemischen Produkten für die Reinigung kommen. Möchten Sie Schmuck reinigen, welcher beispielsweise aus Rubin, Diamant, Smaragd, Topas oder anderen Edelsteinen besteht, sind Spülmittel, Seife oder andere Reinigungsmittel tabu. Gehen Sie schonend vor und nutzen Sie ein besonders softes Tuch mit etwas lauwarmem Wasser. Tupfen Sie die Steine im Anschluss sanft trocken.

Perlenschmuck reinigen: die Kostbarkeiten benötigen sanfte Zuwendung

Echte Perlen bestehen aus einer besonders weichen Struktur und sind gegenüber chemischen Reinigungsmitteln besonders empfindlich. Möchten Sie den Schmuck reinigen, nutzen Sie dafür nur klares Wasser und lösen sanft Verschmutzungen auf der Oberfläche. Ein extraweiches Poliertuch hilft dabei, den natürlichen Glanz der Perlen hervorzuheben.

Tipp: Nach jedem Tragen den Schmuck reinigen – bei Perlen ist dies nicht notwendig. Bevor Sie die Perlen-Lieblingsstücke nach dem Tragen abnehmen, tupfen Sie diese mit einem trockenen sauberen Tuch ab und lagern sie behutsam verschlossen auf einer Stoffoberfläche. Das gilt übrigens auch für andere Schmuckstücke aus Gold, Silber oder mit Edelsteinen. Je weniger direktem Sonnenlicht sie ausgesetzt sind, desto geringer das Risiko des Verblassens.

Juwelier Zeitlos

Eselföterstr. 31
18055 Rostock
Telefon: 0381 490 29 10
 

Öffnungszeiten:
Montag - Samstag: 10:00 bis 18:00 Uhr oder nach Vereinbarung

 

Juwelier Zeitlos